Datenbank-Anwendungssoftware zur Eingabe von BFL-Daten

From Bayernflora
Jump to: navigation, search

Sie sind hier: DatenerfassungBeobachtungsdatenDatenbank-Anwendungssoftware zur Eingabe von BFL-Daten


Relationale Datenbanken und Datenbanksysteme zur offline-Dateneingabe

Nachfolgend finden Sie eine Auflistung der datenbank-basierten Anwendungssoftware, die aktuell zur Dateneingabe (und zum Datenmanagement) im Kontext der Erstellung einer Flora von Bayern verwendet werden oder verwendet wurden. Diese Übersicht soll Ihnen helfen die für Ihr Vorhaben und Ihren Nutzertyp geeignete Software zu finden. Die Auswahl reicht von der Einzelplatzanwendung bis hin zu komplexen Client-Server-basierten Datenbanksystemen. Diese Tabelle garantiert keine Vollständigkeit. Wir bitten um Ergänzung. Bei Fragen direkt zu den Anwendungen kontaktieren Sie bitte die betreffenden Entwickler/ -gruppen.

Datenbank-Anwendung, Homepage BioOffice DiversityCollection DiversityMobile FlorEin 5.0 FlorWin PC ASK Recorder 6 D
Name des relationalen Datenbanksystems; Betriebssystem MS SQL Server 2008 Express Edition; bis MS Windows 7 MS SQL Server 2008 R2, 2012; MS Windows XP bis Windows 10 MS SQL Server 2012; MS WindowsPhone 7.5 und 8 dBase-Datenbanken, DOS; bis MS Windows XP dBase-Datenbanken; MS Windows 95, 98, NT, ME, 2000, XP, Vista MS Access; MS Windows XP bis Windows 8 MS SQL Server 2000-2012, MS SQL Server Desktop Engine (MSDE) 2000; MS Windows bis Windows 8
GIS Funktionalitäten GIS Modul; MapObjects GIS-Funktionalitäten, GIS-Editor GIS-Daten nein ja MapObjects GIS-Funktionalitäten
Datendomänen Sammlungs- und Beobachtungsdaten Sammlungs-, Sammlungsmanagement- und Beobachtungsdaten Beobachtungs- und Sammlungsdaten Beobachtungs- und Sammlungsdaten Beobachtungs- und Sammlungsdaten Beobachtungsdaten Beobachtungsdaten, Sammlungsdaten
Frei oder kommerziell kommerziell frei frei frei frei wird vom Bayerischen Landesamt für Umwelt (LfU) im Rahmen von Auftragskartierungen kostenlos zur Verfügung gestellt für Mitarbeiter an der floristischen Kartierung Deutschlands frei verfügbar
Import- und Export-Schnittstellen txt, CSV, dBase, eigenes BioOffice-Austauschformat, Datenaustausch mit MS Access, Export von Shapefiles; siehe Datenaustausch Import-Wizard, txt, CSV, XML in verschiedenen Schemas, XML/XSLT, ESRI-shapefile-Format direkter Datenaustausch mit DWB-Modulen txt, dBase Export- und Import: WinArt, MS Excel, Multibase CS MS Access, MS Excel, pdf Exporte Import-Assistent: MS Excel, MS Access, CSV, dBase, FlorEin 5.0 Import; XML-Import und XML-Export; Report-Assistent
Dokumentation Handbuch, Kurzanleitung Handbuch (englisch); siehe DWB user manuals, Kurse Anleitung (deutsch, englisch); siehe DiversityMobile manuals, Kurse; DiversityMobileWiki Handbuch, Kurzanleitung: FlorEin unter Windows 7 Handbuch und kleine Installationsanleitung Anleitung, Kurse Anleitung, Kurse; Recorder D-Wiki und im Recorder D-Forum
Organismengruppen alle Organismengruppen alle Organismengruppen; Fossilien alle Organismengruppen; Fossilien Gefäßpflanzen (für alle Organismengruppen geeignet) alle Organismengruppen alle Organismengruppen Pflanzen und die meisten Tiergruppen
Sprache der Bedienelemente deutsch, englisch englisch, deutsch deutsch, englisch deutsch deutsch deutsch deutsch, englisch
Internet Download nein ja ja nein nein nein ja, nach Registrierung
Open Source nein ja ja nein ja nein nein
Entwickler/ -gruppe Tiroler Landesmuseen Ferdinandeum SNSB IT-Zentrum München Universität Bayreuth, SNSB IT-Zentrum München Bundesamt für Naturschutz, Zentralstelle für die Floristische Kartierung Bayerns Andreas Gnüchtel, Dresden
Ralf Jahn (GIS-Funktionalitäten)
Bayerisches Landesamt für Umwelt / GUC-GmbH Dorset Software und JNCC (UK) / Bundesamt für Naturschutz
Entwicklungsstatus fixierte Grundfunktionalität wird laufend weiterentwickelt wird aktuell weiterentwickelt ab 1997 nicht mehr weiterentwickelt wird laufend weiterentwickelt wird laufend weiterentwickelt wird laufend weiterentwickelt
Programmiersprache, Programmierplattform C++, Benutzeroberfläche in Visual Basic C#, .Net Framework C#, .Net Framework Clipper k. A. Visual Basic Delphi 7, MFC-Dll's in Version 4.2 vorhanden
Bemerkungen Java-Client in Entwicklung (für 2014 umfangreiches Release geplant) Modul der Diversity Workbench (=DWB); DWB Technische Dokumentation und DWB Installationsmöglichkeiten; Verwaltung von Taxonomien und Taxonreferenzlisten, Literatur, Personen, Projekten, Untersuchungsflächen etc. in eigenständigen DWB-Modulen Modul der Diversity Workbench; für die App empfohlene Smartphones unter DiversityMobile WP Geräte. Das SNSB IT Center stellt Kartierern der Bayernflora zum Testen der App Leihgeräte zur Verfügung; weitere Infos unter GPS genaue Ergänzungskartierungen 2017 mit DiversityMobile Anwendungssoftware für Einzelplatzrechner; unabhängig von zentralen Diensten und Referenzdateien; mit Literaturdatenbank (LITFAS) kombinierbar Anwendungssoftware für Einzelplatzrechner; unabhängig von zentralen Diensten und Referenzdateien; mit Literaturdatenbank (LITFAS) kombinierbar Erfassung von Daten für die Bayerische Artenschutzkartierung (ASK); Teil der ASK-Umgebung mit zentraler MS SQL-Server-DB und XML-Schnittstelle; Schnittstellen zu FinView und PC Bio; Sammlungsdaten in PC Herbar Recorder 6 D kombiniert die Funktion der Dateneingabe mit einer umfangreichen Datenverwaltung (auch Personen-, Orts- und Literaturverwaltung möglich)


Software zur Dateneingabe ohne relationale Datenbank Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Einfach gehaltene Programme zur Eingabe floristischer Daten können unabhängig von einer relationalen Datenbank verwendet werden. Diese Tabelle garantiert keine Vollständigkeit. Wir bitten um Ergänzung. Bei Fragen direkt zu den Anwendungen kontaktieren Sie bitte die betreffenden Entwickler/ -gruppen.


Anwendung, Homepage Betriebssystem GIS Funktionalitäten Datendomänen Frei oder kommerziell Ausgabeformat der Daten Dokumentation Organismengruppen Sprache der Bedienelemente Internet Download Open Source Entwickler/ -gruppe Entwicklungsstatus Programmiersprache, Programmierplattform Bemerkungen
EDaRec Windows XP, Vista und Windows 7 GoogleMaps (wird bei Bedarf aktualisiert) floristische Beobachtungsdaten frei txt, CSV Anleitung Gefäßpflanzen deutsch ja nein Thomas Schneider, Merzig wird aktuell nicht weiterentwickelt Delphi 10 kann mit Recorder 6 D kombiniert werden


Für die Erhebung von BFL Beobachtungsdaten optimierte MS Excel-Tabellen mit Eingabeformular finden sich unter Excel-Tabellen zur Eingabe von Beobachtungsdaten.