Search by property

Jump to: navigation, search

This page provides a simple browsing interface for finding entities described by a property and a named value. Other available search interfaces include the page property search, and the ask query builder.

Search by property

A list of all pages that have property "Ical:comment" with value "Zwischenbilanz, Planung 2016 etc". Since there have been only a few results, also nearby values are displayed.

Showing below up to 25 results starting with #1.

View (previous 50 | next 50) (20 | 50 | 100 | 250 | 500)


    

List of results

  • Ergänzungskartierung zur Bayernflora ( MTB 8037, 8038, 8137, 8138); 6-tägig  + (Weitere Treffpunkte nach individueller Absprache.<br /> Um vorherige Anmeldung wird gebeten.)
  • Bäume bestimmen ohne Blätter  + (Wie bestimmt man eigentlich Bäume ohne Blä
    Wie bestimmt man eigentlich Bäume ohne Blätter? In dieser Fortbildung wird den Teilnehmern gezeigt, wie man auch in der kalten Jahreszeit die heimische Baum-Flora erkennen kann. Dabei werden vor allem die sichtbaren Pflanzenteile wie Rinde und Knospen, aber auch die Gesamtheit des Baumes mit seiner Wuchsform betrachtet und mit den unterschiedlichen Arten verglichen. Gleichzeitig werden exkursionsdidaktische Methoden erlernt und viele Hintergrundinformationen, z.B. zu Heilwirkungen und Verwendung oder Baum-Mythen, erläutert. Die Fortbildung findet nur bei ausreichend gutem Wetter (kein Dauerregen) statt! Bitte feste Schuhe und wetterfeste Kleidung mitbringen. Teilnahmegebühr 15€ (8€ für vbio Mitglieder).
    lnahmegebühr 15€ (8€ für vbio Mitglieder).)
  • BBG-Vortrag Alfred Ringler: Eiszeitrelikte in Mooren  + (Wie geht es den Eiszeitrelikten in unseren Mooren im Klimawandel? Zwischenergebnisse des Langfrist-Monitorings im Auftrag des LfU)
  • Schwarz-weiße Schönheit "on the Rocks": Die Bedeutung des Tangelhumus für die Bergwälder der Kalkalpen (BBG-Vortrag)  + (Wie man dicke Humuspolster an ihrem Bewuchs erkennt und was getan werden kann um sie zu schützen)
  • BBG-Vortrag: Flechten und Waldnaturschutz (Johannes Bradtka)  + (Wie reagieren Flechten auf die Waldbewirtschaftung? Der Referent ist Flechtenexperte und Revierförster)
  • BBg Vortrag Zohner Phänologie & Klimawandel  + (Wie schnell reagieren Pflanzen und wieviel Spielraum haben sie bei Blattaustrieb und Blütezeiten?)
  • Ammersee-Kartierung + BBG-Exkursion  + (Wiesen und Haine im Schacky-Park Dießen/Am
    Wiesen und Haine im Schacky-Park Dießen/Ammersee: In diesem über 100 Jahre alten Landschaftspark mit kunsthistorisch interessanten Denkmälern kartieren wir extensiv bewirtschaftete Streuobstwiesen, Gehölzbestände und einen naturnahen Bachlauf (Gemeinschaftsexkursion von BBG und "Mitmachflora Ammersee")
    rsion von BBG und "Mitmachflora Ammersee"))
  • Ammersee-Kartierung (7932/421)  + (Wiesen und Magerrasen am Jaudsberg)
  • Ammersee-Kartierung (8032/444)  + (Wiesen, Halbtrockenrasen und Auwald am Damm der Neuen Ammer westlich von Pähl)
  • Ammersee-Kartierung (8032/442)  + (Wiesen, Halbtrockenrasen und Auwald am Damm der Neuen Ammer.)
  • Tal der Östlichen Günz (Lkr. Unterallgäu / Ostallgäu)  + (Wiesen, Weiden, Kalktufflebensräume (Reverdis-Quelle mit Cochlearia bavarica), Hangwälder.<br /> Mittagseinkehr möglich.<br /> Zur Bildung vonFahrgemeinschaften mit Privat-PKW zu den Exkursionszielen Anmeldung erbeten.)
  • VFR-Kartierungsexkursion: TK 5931/3 (Ebensfeld)  + (Wiesengräben mit ''Oenanthe fistulosa'' – Naturraum Itz-Baunach-Main-Gebiet; Die Exkursion findet grundsätzlich bei jeder Witterung statt. Gäste sind stets sehr herzlich willkommen!)
  • ARGE Nordschwaben - Studientag für Kartierer  + (Wir möchten mit diesem Studientag über uns
    Wir möchten mit diesem Studientag über unser Nordschwaben hinaus den Blick schärfen für die Vielfalt der Pflanzenwelt: neue Pflanzen sehen und bestimmen, vor allem Süß- und Sauergräser. Ziel ist ein Moor bei Kaufbeuren (TK 8130 Bidingen) Der Studientag beginnt um 10 Uhr und endet gegen 18 Uhr. Der genaue Treffpunkt bei Kaufbeuren wird den angemeldeten Teilnehmern mitgeteilt. Aus organisatorischen Gründen wird um eine '''Anmeldung bis zum 1. Juni 2019''' an J. Adler gebeten.
    s zum 1. Juni 2019''' an J. Adler gebeten.)
  • BBG Vortrag Huber, Kollmann & Albrecht Erweiterungsflächen Garchinger Heide  + (Wird aus den Erweiterungsflächen der Garchinger Heide ein Duplikat der Altheide? Einfluss der Moosdeckung auf die Etablierung typischer Heidearten und Vegetationsentwicklung auf den Erweiterungsflächen 1993-2015.)
  • Vom Teufelsgraben zum Wampenmoos  + (Wo der Isargletscher am größten ist: Erratika, Mischwälder, Tannenwälder, Toteiskessel und Schwingrasen mit Eiszeitrelikten.<br /> Dauer 6 Stunden, Brotzeit mitbringen.)
  • Ammersee-Kartierung (7932/213)  + (Wälder nördlich von Painhofen)
  • Salzachhänge bei Nonnreit zwischen Burghausen und Tittmoning  + (Wälder und Hangmoore an der Salzach (MTB 7842/3 und /4); Erfassung der Flora im westlichen Teil für die Bayernkartierung.<br /> Eventuell nachmittags Abstecher zu einer Brenne an der Alz.<br /> Anfänger bis Fortgeschrittene. Dauer 6 Stunden.)
  • RBG-Vortrag: Weideländer Zentralasiens: Auswirkungen von Landnutzungs- und Klimawandel zwischen Taiga und Himalaya (Karsten Wesche)  + (Wüsten und Grasländer bedecken mehr als ei
    Wüsten und Grasländer bedecken mehr als ein Drittel der Landfläche; entsprechend groß ist ihre Bedeutung für Flora und Fauna, aber auch für die Landnutzung. Zentralasien ist besonders interessant, weil innerhalb einer biogeographischen Region verschiedene Klimaregime und Höhenstufen verglichen, und Konsequenzen für die Landnutzung untersucht werden können. Der Vortrag basiert auf mehr als zehnjährigen Forschungen vom Südrand der Region in Tibet bis zu ihrem Nordrand in Jakutien. Neben den klimatischen Bedingungen wird die Flora in ihren biogeographischen Beziehungen beschrieben. Anschließend werden die Vegetation, und die Einflüsse des extremen Klimas und der flächendeckenden Landnutzung dargestellt.
    flächendeckenden Landnutzung dargestellt.)
  • BBG Vortrag 13.10.20  + (Zertifikate für botanische Artenkenntnis: Erfahrungen aus der Schweiz & Das Netzwerk Artenkenner Bayern)
  • Wildrosenvorkommen im östlichen Mangfallgebirge  + (Ziel der Exkursion ist es die Aufmerksamke
    Ziel der Exkursion ist es die Aufmerksamkeit der regionalen Botaniker auf die im Naturraum bisher wenig beachteten Arten zu lenken.<br /> Wildrosen wachsen oft an steilen Hängen, was besondere Trittsicherheit erforderlich macht! Dauer ca. 6 Stunden.<br /> Anmeldung erbeten an: joseffaas(at)gmx.de, Tel. 0151/42231528.
    : joseffaas(at)gmx.de, Tel. 0151/42231528.)
  • Adventskränze aus der Natur - Bastelnachmittag für Erwachsene und Familien  + (Zu Beginn der Adventszeit wollen wir weihn
    Zu Beginn der Adventszeit wollen wir weihnachtliche Kränze aus Naturmaterialien binden und dabei unserer Kreativität freien lauf lassen. Anmeldung: erforderlich bei VHS Oberschleißheim, www.vhsosh.de oder Tel 089/ 315 38 06. Restkarten vor Ort Hinweis: geeignet für Kinder ab 8 Jahren (in Begleitung eines Erwachsenen); bitte mitbringen: Kerzen für den Kranz, Schleifen oder sonstige Dekoration (falls erwünscht)
    der sonstige Dekoration (falls erwünscht))
  • Botanische Exkursion nach Gaden und Oberhummel – Dämme, Auwald und eine Brenne  + (Zu den besonderen Pflanzenarten dieser Standorte zwischen Moosburg und Freising gehören u. a.: Deutscher Backenklee, Kreuz-Enzian, Große Braunelle, Nickende Distel, Brillenschötchen, Knäuel-Glockenblume, Dauer ca. 3 Stunden.)
  • BBG Bestimmungsabend 8 + Exkursionsplanung Münchenflora  + (Zusätzlich zum regulären Bestimmungsabend heute auch die Planung der Kartierexkursionen für die Münchenflora für Sommer 2016)
  • BBG-Vortrag Edmund Garnweidner: Zwischen Dauphiné und Mont Ventoux  + (Zwischen Dauphiné und Mt. Ventoux - Ein Streifzug durch die Landschaft und Flora der französischen Südwestalpen)
  • Botanische Exkursion nach Hüttenkofen – Magerstandorte und Isarhangleiten  + (Zwischen Niederaichbach und Niederviehbach
    Zwischen Niederaichbach und Niederviehbach gelegen, gedeihen an nach Westen ausgerichteten Trockenhängen u. a. Großer Ehrenpreis, Karthäuser-Nelke, Skabiosen, Flockenblumen und die Doldige Spurre. An den Hangleiten findet man z. B. Bingelkraut, Leberblümchen, Christophskraut, Nickende Lichtnelke und Winterschachtelhalm. '''Festes Schuhwerk erforderlich!''' Dauer ca. 3 Stunden.
    werk erforderlich!''' Dauer ca. 3 Stunden.)
 (Zwischenbilanz, Planung 2016 etc)