6. Tag der Bayernflora 2016

Aus Bayernflora
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sie sind hier: Veranstaltungen6. Tag der Bayernflora 2016



Die Karte wird geladen …

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen, Biologikum, Hörsaal HA, Staudtstraße 5.

Der 6. Bayerische Floristentag findet am Samstag, den 09. April 2016 in Erlangen statt. Er wird von der Arbeitsgemeinschaft Flora von Bayern ausgerichtet.

Veranstaltungsort ist das Biologikum der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen, Staudtstraße 5.




Vorträge und Poster Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Programm Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Das folgende Tagungsprogramm können Sie auch separat als PDF ausdrucken.

Uhrzeit Programmpunkt / Vortrag
ab 09.00 Eintreffen im Foyer des Biologikums - Kurzführungen in das Herbarium Erlangense in Kleingruppen
09.30 – 12.00 Werner Nezadal: Begrüßung

Marcel Ruff, Wolfgang Ahlmer & Iris Leininger: Neues vom Projektteam Flora von Bayern aus München

Thomas Gregor: Die Flora von Hessen im Internet

Stefan Nawrath: Pflanzen an Bayerns Straßenrändern

Rudolf Höcker: Die Gattung Viola L. in Bayern - Anmerkungen zu ausgewählten Vertretern

Werner Nezadal & Almut Uhl: Das Herbarium Erlangense

12.00 – 14.00 Mittagessen in der Mensa - Kurzführungen in das Herbarium Erlangense in Kleingruppen
14.00 – 17.00 Johannes Wagenknecht: Klettertourismus, Kletterkonzepte und Naturschutz in der Nördlichen Fränkischen Alb - eine kritische Betrachtung

Burkhard Quinger: Zustandsentwicklung stark gefährdeter Moorpflanzen und ihrer Habitate in Südbayern

Bernd Sonnberger: Rumex longifolius DC. – Ein bemerkenswerter Neophyt Mitteleuropas

Jörg Ewald: Sorbus x decipiens „Inning“ – ein zytologischer Krimi aus dem Fünf-Seen-Land

Lenz Meierott: Zum Stand der Bayernflora

anschließend Abschlussdiskussion

Posterausstellung zu regionalen Projekten im Foyer (bitte bei der Anmeldung angeben ob ein Poster mitgebracht wird).

Die Publikation von geeigneten Vorträgen, Postern und Arbeitsgruppenergebnissen ist willkommen und ist möglich in den Zeitschriften:

Bitte wenden Sie sich an Herrn J. Ewald (joerg.ewaldathswt.de) oder Herrn L. Meierott (lenz.jutta.meierottatt-online.de).

Kontakt Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Vortragende oder Teilnehmer der Posterausstellung wenden sich bitte an

  • Herrn J. Ewald (joerg.ewaldathswt.de) und
  • Herrn L. Meierott (lenz.jutta.meierottatt-online.de).

Bei sonstigen Fragen oder Problemen bei der Anmeldung melden sie sich bei

  • Frau I. Leininger (Di. und Mi.; leiningeratbsm.mwn.de, Tel. 089/17861-253) oder
  • Herrn A. Fleischmann (fleischmannatbsm.mwn.de, Tel. 089/17861-240).


Anreise Zurück zum Inhaltsverzeichnis

So gelangen Sie zum Veranstaltungsort:


Anreise per Auto 
Von der Autobahn A3 nehmen Sie südlich von Erlangen die Ausfahrt Richtung B4/Erlangen-Tennenlohe und folgen dann der Äußeren Nürnberger Straße bis zur Ausfahrt Richtung Gräfenberg/Erlangen-Ost. Folgen Sie weiter den Schildern Richtung Universität Südgelände auf die Kurt-Schumacher-Straße. Nach der Technischen Fakultät biegen Sie bei der ersten Ampel links ab Richtung Universität Biologie/Physik. Das Biologikum mit kostenfreiem Parkhaus befindet sich ca. 200 Meter weiter links der Straße.


Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln 
Von Erlangen Hbf (Fahrplan Deutsche Bahn) gelangen Sie mit Buslinie 293 (Fahrplan als pdf) (bzw. 287 (Fahrplan als pdf) ab Haltestelle Arcaden) Richtung Sebaldussiedlung in 15-20 Minuten zur Endstation „Sebaldussiedlung“ an der Erwin-Rommel-Straße. Über einen kurzen Fußweg (Wegweiser) gelangen Sie zum Biologikum.


Auf der Seite der Universität Erlangen finden Sie ebenfalls Informationen zur Anreise. Zudem steht ein Lageplan als pdf zur Verfügung.


Hilfreiche Links zur Anreise:


Verpflegung Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Für das Mittagessen steht vor Ort die Mensa der Universität Erlangen zur Verfügung. Barzahlung ist dort möglich.